Stressabbau

Lies: Psalm 23

Der HERR ist mein Hirte, nichts wird mir fehlen. (V.1)

Lesen

Ob in der Schule oder zu Hause, es läuft oft eine ganze Menge an stressigem Zeug. Es sind Millionen von Selbsthilfebüchern mit zahlreichen Methoden zur Stressbewältigung im Umlauf. Aber so gut Atemübungen, lange Spaziergänge und positives Denken auch sein mögen, setzen sie sich nicht mit dem Kern des Problems auseinander. Wenn es in einer Stresssituation heiß hergeht, dann sind diese Dinge vielleicht nicht mal eine Option!

Psalm 23 liefert uns ein Bild von einem Hirten, der seine Schafe führt. Gott ist der Hirte und wir sind seine Herde. Ich lerne Gott „weidet mich auf saftigen Wiesen und führt mich zu frischen Quellen“ (V. 2). Das heißt, dass er für alle unsere Bedürfnisse sorgt, und dass er uns Ruhe gibt.

Weiter heißt es im Psalm: „Fürchte ich kein Unglück, denn du, HERR, bist bei mir“ (V. 4). Der Schreiber wusste, dass er auch inmitten einer stressigen Situation ruhig sein konnte, weil Gott bei ihm war.

Fühlst du dich gestresst? Führe dir das Bild vom guten Hirten vor Augen und komm zu deinem guten Hirten! Er wird seine Schafe, dich und mich, nie verlassen. Wenn wir unsere Probleme seiner Fürsorge anvertrauen, können wir seine Güte und Barmherzigkeit jeden Tag erleben, im Wissen, dass er uns für immer einen Platz in seinem Haus gibt (V. 6). Egal, was uns begegnet, nichts kann seine Versprechen brechen.

Wenn wir unsere Sorgen in Gottes Hände legen, gibt er unserer Seele Frieden.

SHARE:

Teile es mit Deinen Freunden auf:

URL kopiert