Nur eine Sekunde

Lies: Psalm 39,5-7

Wie kurz mein Leben ist. (V.5)

Lesen

Wissenschaftler sind ziemlich pingelig, was die Zeit angeht. 2016 hängte das Goddard Space Flight Center eine zusätzliche Sekunde an das Jahr dran. Falls du also das Gefühl hattest, als hätte sich das Jahr noch ein bisschen länger als sonst hingezogen, dann lagst du richtig.

Warum haben sie das gemacht? Weil die Rotation der Erde mit der Zeit langsamer wird, was bedeutet, dass die Jahre ein ganz kleines bisschen länger werden. Wenn Wissenschaftler die Bahn der Satelliten oder Raketen, die sie ins All geschickt haben, verfolgen, müssen sie auf die Millisekunde genau alles richtigmachen. Ein Wissenschaftler erklärte, dies „solle sicherstellen, dass die Kollisionsverhinderungsprogramme akkurat sind“. Wenn sie sich quasi irren, krachen die Satelliten zusammen.

Für die meisten von uns macht eine Sekunde mehr oder weniger keinen großen Unterschied. Doch gemäß der Bibel ist unsere Zeit und wie wir sie nutzen wichtig. Paulus erinnert uns in 1. Korinther 7,29, dass „die Zeit, die noch bleibt, kurz [ist]“ (NLB). Die Zeit, die wir haben, um Gottes Werk zu tun, ist beschränkt, deshalb müssen wir sie weise nutzen. Er legt uns nahe, „den bestmöglichen Gebrauch von [unserer] Zeit [zu machen], gerade weil wir in einer schlimmen Zeit leben“ (Epheser 5,16 NGÜ).

Das heißt nicht, dass wir wie die Wissenschaftler jede Sekunde zählen sollen. Wir wissen aber „wie kurz“ das Leben ist (Psalm 39,4), kann uns das immer wieder daran erinnern, unsere Zeit weise zu nutzen.

Wofür ich dankbar bin:

Vater, ich danke dir für jeden Moment, den du mir gibst.

Die Zeit ist knapp – verbring sie sinnvoll.

SHARE:

Teile es mit Deinen Freunden auf:

URL kopiert