Wer ist das?

Lies: Lukas 19,28-40

Gepriesen sei der König, der im Auftrag des Herrn kommt! (V.38)

Lesen

Stell dir vor, du stehst Schulter an Schulter mit anderen an einem Feldweg. Die Frau hinter dir steht auf Zehenspitzen, weil sie sehen möchte, wer da näherkommt. In der Ferne siehst du einen Mann, der auf einem Esel reitet. Als er näherkommt, werfen die Leute ihre Mäntel auf den Weg. Plötzlich hörst du, wie hinter dir ein Baum knackt. Ein Mann hackt Palmzweige ab und die Leute breiten sie vor dem Esel aus.

Die Anhänger von Jesus bejubelten und ehrten ihn, als er ein paar Tage vor seinem Tod am Kreuz in Jerusalem einzog. Die Menge war hocherfreut und lobte Gott „für die vielen Wunder, die sie miterlebt hatten“ (Lukas 19,37). Viele umringten ihn und riefen: „Gepriesen sei der König, der im Auftrag des Herrn kommt!“ (V.38). Ihre Begeisterung sorgte in ganz Jerusalem für Aufregung. Als Jesus endlich ankam, „geriet die ganze Stadt in helle Aufregung. »Wer ist dieser Mann?», fragten die Leute“ (Matthäus 21,10).

Heutzutage sind die Menschen immer noch neugierig auf Jesus. Wir können sie mit Jesus bekannt machen. Wir können von all dem erzählen, was er getan hat. Den anderen mit seiner Liebe begegnen, für die beten, die uns beleidigen. Jesus in allem vertrauen. Und wenn uns dann irgendjemand fragt: „Wer ist Jesus?“, sind wir bereit, zu antworten.

Wir ehren Gottes Namen, wenn wir als seine Kinder leben.

SHARE:

Teile es mit Deinen Freunden auf:

URL kopiert