So viel besser

Lies: 1. Chronik 17,1-15

Er wird mir einen Tempel bauen, und ich werde seinem Königtum Bestand geben für alle Zeiten (V. 12).

Lesen

Ich habe einen Tag nach meiner Mutter Geburtstag. Als Teenager zerbrach ich mir immer schier den Kopf darüber, mir ein Geschenk auszudenken, das ihr gefallen, aber nicht zu teuer sein würde. Sie freute sich immer über alles, was ich ihr schenkte. Am nächsten Tag, an meinem Geburtstag, war das Geschenk, das sie mir gab, immer viel besser. Sie machte mir die tollsten Geschenke, aber nicht, um mir wegen meines kleinen Geschenks an sie ein schlechtes Gewissen zu machen – meine Mutter wollte einfach nur großzügig sein.

Mein Wunsch, meiner Mutter etwas Tolles zu schenken, erinnert mich an König David in der Bibel. Er wollte für Gott ein Haus bauen. Er sah den riesengroßen Unterschied zwischen seinem Palast und dem Zelt, das Gott sich hat aufstellen lassen. David wollte Gott einen Tempel bauen. Anstatt das Geschenk von David anzunehmen, gab Gott David noch ein viel größeres Geschenk: Gott versprach, dass nicht nur eines von Davids Kindern (Salomo) den Tempel bauen würde (V. 11), sondern dass er David ein Haus bauen und eine bleibende Familiendynastie errichten würde. Dieses Versprechen begann mit Salomo und wurde in Jesus Christus, dessen Thron ewig bestehen bleibt, erfüllt (V. 12). David wollte seine begrenzten Reichtümer geben, doch Gott versprach etwas viel Besseres: etwas, das ewig Bestand haben würde.

Aus Dankbarkeit und Liebe zu Gott wollen wir wie David bereit sein zu geben, was wir haben. Hoffentlich erkennen wir auch immer, wie viel mehr er uns in Jesus geschenkt hat.

Wofür ich dankbar bin:

Vater Gott, ich danke dir dafür, dass du mich in Jesus Christus so wunderbar beschenkst. Deine Liebe ist der Wahnsinn!

Gottes Geschenk an uns in Jesus Christus ist das beste aller Zeiten.

SHARE:

Teile es mit Deinen Freunden auf:

URL kopiert