Tun, was die Bibel sagt

Lies: Jakobus 1,13-22

Deshalb trennt euch von aller Schuld und allem Bösen. Nehmt vielmehr bereitwillig Gottes Botschaft an, die er wie ein Samenkorn in euch gelegt hat. Sie hat die Kraft, euch zu retten (V.21).

Lesen

Als ich das erste Kapitel von Jakobus las, fiel mir dieser Satz auf: „Nehmt vielmehr bereitwillig Gottes Botschaft an“ (V.21). Zu dieser Zeit stand ich vor einer großen Entscheidung und es fiel mir schwer, eine Lösung zu finden, wie es weitergehen sollte. Doch als ich las, dass wir „Gottes Botschaft bereitwillig [annehmen]“ sollen, dachte ich: Ich muss nicht noch ein Buch lesen, noch eine Predigt hören oder mir noch mehr Rat holen. Ich muss einfach nur tun, was die Bibel sagt.In der ganzen Zeit, die ich damit verbracht hatte, mit Leuten über mein Problem zu reden, wollte ich eigentlich nur Zeit schinden, damit ich nichts tun brauchte. Gott hatte bereits alles gesagt, was ich wissen musste.

Um Rat fragen ist nicht falsch. Doch manchmal müssen wir einfach weitergehen und nach den Worten der Bibel leben. Jakobus schrieb an Christen, als er folgende eindeutigen Anweisungen gab: „Trennt euch deshalb von allem Schlechten und Bösen in eurem Leben und nehmt die Botschaft Gottes, die er euch gegeben hat, demütig an, denn sie hat die Kraft, eure Seelen zu retten. Aber es reicht nicht, nur auf die Botschaft zu hören – ihr müsst auch danach handeln! Sonst betrügt ihr euch nur selbst“ (V.21-22).

Der ursprüngliche Begriff für „annehmen“ in diesem Vers bedeutet „bewusst und bereitwillig entgegennehmen, was angeboten wird“. Demütig vor Gott zu sein heißt, dass wir nicht gegen das ankämpfen, was er uns sagt oder dass wir versuchen, uns vor dem Gehorsam zu drücken. Es bedeutet, dass wir die Bibel lesen und seinen Anweisungen folgenwollen.

Öffne deine Bibel andächtig, lies sie sorgfältig und tu dann, was sie sagt.

SHARE:

Teile es mit Deinen Freunden auf:

URL kopiert