Titel

Lies: 1.Timotheus 1,1; 1.Timotheus 1,12-17

Paulus, ein Apostel von Jesus Christus. Gott, unser Retter, und Jesus Christus, der unsere Hoffnung ist, haben mich zum Apostel berufen

Lesen

Identitäten sind wichtig. „Lehrer“, „Eltern“, „Trainer“, „Freund“. Diese Arten von Titeln helfen uns, damit wir wissen, wie wir miteinander umgehen sollen.

In der Bibel erhielt Paulus oft Titel wie zum Beispiel „Apostel“ (V. 1), was „Gesandter“ bedeutet. Er hat sich diese Stellung nicht verdient; sie kam von „Gott, [unserem] Retter, und Jesus Christus“ (V. 1). Mit anderen Worten, Gott hat ihn zum Apostel gemacht.

Bevor er an Jesus glaubte, war Paulus ein „Lästerer und Verfolger und Gewalttäter“ (V. 13 ELB) gewesen. Er sagte, dass er das Gefühl hatte, „der Schlimmste“ aller Sünder gewesen zu sein (V. 15). Doch durch Gottes Gnade war er nun ein Apostel, jemand, dem der „ewige König“ (V.17) eine direkte Botschaft von Jesus gegeben hatte, um sie mit der ganzen Welt zu teilen.

Noch viel toller ist, dass wir, genauso wie der Apostel Paulus, vom König der Könige in die Welt gesandt werden (Matthäus 28,18-20; Apostelgeschichte 1,8). Unser Titel lautet „Zeuge“. Wir haben Gottes rettende Liebe aus erster Hand erfahren! Wir sollten nicht vergessen, dass auch wir diese Stellung bei Gott nicht verdient haben. Es ist eine wunderbare Sache, dass wir ihn und seine Liebe bei den Menschen in unserem Umfeld repräsentieren dürfen.

Wofür ich dankbar bin:

Danke, Vater, dass du mich liebst und mich durch Jesus Christus gerettet hast. Danke, dass ich in dir eine neue Identität bekommen habe. Danke, dass du mich gebrauchst, um anderen von deiner Liebe zu erzählen.

Gott gab dir einer Botschaft zum Weitergeben. Behalte sie nicht für dich!

SHARE:

Teile es mit Deinen Freunden auf:

URL kopiert