Frei folgen

Lies: Matthäus 11,25-30

Nehmt mein Joch auf euch. Ich will euch lehren, denn ich bin demütig und freundlich, und eure Seele wird bei mir zur Ruhe kommen. (V.29 NLB)

Lesen

Mein Sportlehrer in der Schule erklärte mir einmal vor einem Geländelauf: „Versuch nicht, in Führung zu gehen. Die Anführer verausgaben sich fast immer viel zu schnell.“ Stattdessen schlug er mir vor, direkt hinter dem schnellsten Läufer zu bleiben. Indem ich ihn das Tempo vorgeben lasse, konnte ich meine mentale und körperliche Kraft aufsparen, die ich brauchte, um das Rennen gut zu Ende zu laufen.

Führen kann anstrengend sein; folgen kann befreiend sein. Dieses Wissen half mir beim Rennen, aber ich habe deutlich länger gebraucht, bis ich kapierte, dass es auch in meinem Leben als Christ viel bewirken konnte. Ich dachte oft, dass ein Leben für Jesus bedeutete, sich wirklich anzustrengen. Doch weil ich durch die Gegend hetzte und versuchte richtig ‚gut‘ zu sein, verpasste ich den Frieden und die Freiheit, die man findet, wenn man ihm einfach nur nachfolgt (Johannes 8,32.36).

Wir sind nicht dazu bestimmt, unser eigenes Leben zu führen; und Jesus kam nicht auf die Erde, um eine weltweite Selbsthilfegruppe zu starten! Stattdessen versprach er, dass wir die Ruhe finden werden, nach der wir uns sehnen, einfach dadurch, dass wir ihn persönlich kennenlernen (Matthäus 11,25-28). Im Gegensatz zu den religiösen Führern, die die Regeln befolgten und die Bibel auswendig konnten, lehrte Jesus, dass wir Gott kennenlernen, wenn wir einfach nur zu ihm kommen (V.27). Mit ihm entdecken wir, dass uns unsere schweren Probleme und Fragen abgenommen werden (V.28-30) und unser Leben komplett verändert wird.

Weil wir ihm, unserem behutsamen und freundlichen Anführer folgen (V.29), bekommt unser Leben eine Richtung und einen Sinn und wir müssen diese Dinge nicht mehr auf eigene Faust suchen. Wenn wir in seiner Liebe ausruhen, sind wir frei.

Wofür ich dankbar bin:

Herr Jesus, ich bin so dankbar, dass ich in meinem eigenen Leben nicht die Leitung übernehmen muss. Hilf mir, in dir Ruhe zu finden.

Wahre Freiheit findet man in der Nachfolge Jesu.

SHARE:

Teile es mit Deinen Freunden auf:

URL kopiert