Das Buch

Lies: Matthäus 4,1-11

Danach wurde Jesus vom Geist Gottes in die Wüste geführt, wo er den Versuchungen des Teufels ausgesetzt sein sollte. (V.1)

Lesen

Am Anfang fing für Jesus alles super an. In Matthäus 3 wurde er getauft und hörte, wie Gott der Vater folgende Worte sagte: „Dies ist mein geliebter Sohn, über den ich mich von Herzen freue“ (V.17). Doch dann kam auf einmal alles anders.

Was danach passierte – Jesu Begegnung mit dem Teufel in der Wüste – war kein Zufall. Der Heilige Geist führte ihn zu dieser direkten Konfrontation zwischen den Mächten des Himmels und der Hölle. Glücklicherweise lehrt uns Jesu Sieg über die Versuchung, der er ausgesetzt war, eine total wichtige Lektion. Wenn wir uns in unserer eigenen ‚Wildnis‘ befinden, oder versucht werden, die falschen Dinge zu tun, können wir dem Beispiel Jesu folgen.

Jesus reagierte auf jede Versuchung mit Worten aus der Bibel: „Der Mensch braucht mehr als nur Brot zum Leben. Er lebt auch von jedem Wort, das aus dem Mund Gottes kommt“ (Matthäus 4,4 NLB;

siehe 5.Mose 8,3). Die Bibel ist voller Versen über Sex, Betrug, Lügen, Stehlen, Streit und all unseren anderen Versuchungen. Wenn wir uns die Zeit nehmen, sie zu lesen und mit Gott darüber nachdenken, können wir sie anwenden, wenn wir angegriffen werden. Das ist unsere Beste Chance auf Erfolg!

Beachte, dass der Teufel zu Jesus kam, als er müde und hungrig war. Satan wendet bei uns genau dieselbe Taktik an. Er wartet, bis wir irgendwie abgelenkt sind und bietet uns dann Notlösungen, einfache Auswege und egoistische Methoden, damit wir uns besser fühlen. Jesus zeigt uns, was wir in diesen Versuchungen machen sollen: mit der Bibel nach dem Teufel werfen!

Wenn du etwas tun willst, was du eigentlich nicht solltest, ist die Bibel die beste Stelle, an die du dich wenden kannst.

SHARE:

Teile es mit Deinen Freunden auf:

URL kopiert