Gib nie auf

Lies: Lukas 18,1-8

Wie wichtig es ist, unermüdlich zu beten und dabei nicht aufzugeben, machte Jesus durch ein Gleichnis deutlich. (V.1)

Lesen

Der schottische Fotograf Alan McFadyen versuchte, das perfekte Bild eines gerade ins Wasser tauchenden Eisvogels zu machen. Obwohl er in einer Fotosession oft 600 Bilder schoss, erfüllte kein einziges davon alle seine Vorstellungen. Doch er gab nicht auf. Er versuchte es immer wieder und nahm schließlich genau den richtigen Moment auf – nach vielen Jahren und 720.000 Fotos!

Jesus erzählte eine Geschichte zum Thema ‚Nicht aufgeben‘. Er wollte seinen Jüngern klarmachen, dass sie niemals aufhören sollten zu beten und Gott um Hilfe zu bitten. Eine Witwe wollte Gerechtigkeit von einem Richter, „dem Gott und die Menschen gleichgültig waren“ und der kein Interesse daran hatte, was sie erzählte (Lukas 18,2). Sie ließ sich allerdings nicht davon abbringen und berichtete ihm immer wieder über ihren Fall. Schlussendlich verhalf er ihr zu ihrem Recht, nur damit sie ihn in Ruhe lassen würde (V.5). Zusammenfassend sagte Jesus, dass, wenn selbst ein schlechter Richter auf die Bedürfnisse eines Menschen eingeht, Gott, der gut ist, ja wohl erst recht denen, die er liebt und „die ihn Tag und Nacht darum bitten“ zu ihrem Recht verhelfen wird (V.7).

Wenn wir mit etwas konfrontiert sind, das sich unerträglich anfühlt, denken wir vielleicht, dass unsere Gebete keine Rolle spielen und sich die Dinge eh nicht ändern werden. Doch wir dürfen immer wieder zu unserem Gott schreien;

er liebt uns und hört alles, was wir sagen und fühlen. Zu seiner Zeit und auf seine perfekte Art und Weise, wird er unsere Gebete beantworten. Weil wir vertrauen dürfen, dass er uns immer hört, sollten wir nie aufhören zu beten und ihm zu vertrauen.

So kannst du beten:

Gott Vater, wir schreien zu dir und kommen mit dem, was in unserem Leben gerade abgeht. Ich weiß, dass du uns sowohl hörst, als auch antwortest. Hilf uns, dass wir dir vertrauen und auf deine Antwort warten.

Gottes Kinder sollten nie aufgeben zu beten.

SHARE:

Teile es mit Deinen Freunden auf:

URL kopiert