Tosen einer mächtigen Brandung

Lies: Offenbarung 1,9-17

Die Füße glänzten wie glühende Bronze im Schmelzofen, und seine Stimme dröhnte wie das Tosen einer mächtigen Brandung (V.15)

Lesen

Als ich in Brasilien war, war ich bei den Iguazú-Fällen, die zu den größten der Welt gehören. Die gewaltigen Wasserfälle sind unglaublich. Was mich am Iguazú aber am meisten beeindruckte, war nicht das Aussehen oder der Sprühnebel. Es war das Rauschen. Der Lärm war ohrenbetäubend – ich fühlte mich, als würde ich mitten im Tosen selbst stehen. Ich kam mir im Vergleich dazu richtig klein vor.

Mit diesem Erlebnis im Hinterkopf konnte ich später nicht anders, als über Johannes in Offenbarung 1,15 nachzudenken. Während er auf der Insel Patmos war, sah er Jesus in einer Vision. Er beschrieb Jesus eindrücklich, denn er sah ihn so, wie er wirklich ist. Unter anderem sagte er, dass Jesu „Stimme dröhnte das wie Tosen einer mächtigen Brandung“ (V. 15).

Ich bin mir nicht ganz sicher, ob ich die Bedeutung dessen vollständig verstanden hatte, bis ich Iguazú besuchte und vom donnernden Tosen der Wasserfälle betäubt worden war. So wie diese mächtigen Wassermassen mich daran erinnerten, wie klein ich eigentlich bin, verstand ich besser, warum Johannes wie tot vor Jesu Füße fiel (V. 17).

Vielleicht hilft dir diese Beschreibung darüber nachzudenken, wie großartig es ist, mit Jesus zusammen zu sein – und bringt dich dazu dem Beispiel von Johannes zu folgen und ihn mit allem, was du hast, anzubeten.

So kannst du beten:

Herr Jesus, du bist unglaublich und großartig und übersteigst meinen Horizont. Hilf mir, dass ich die Beschreibung deiner Person in Offenbarung nicht vergesse, damit ich dich immer mehr anbeten möchte.

Wenn wir erkennen, wie großartig Jesus ist, werden wir uns niemand anderem zuwenden wollen.

SHARE:

Teile es mit Deinen Freunden auf:

URL kopiert