Sieger!

Lies: Römer 8

Aber durch den, der uns geliebt hat, sind wir in all diesen Dingen überlegene Sieger (V.37 NeÜ)

Lesen

Ich bin sehr ehrgeizig. Wer gewinnt denn nicht gerne?! Wenn ich also lese, dass Christen „überlegene Sieger“ sind (Römer 8,37 NeÜ) klingt das ziemlich spannend. Doch was bedeutet das tatsächlich?

Paulus beginnt Römer 8 damit, dass er erzählt, wie Gott in seiner Gnade seinen Sohn Jesus sandte, um die Strafe für unsere Sünde zu bezahlen (V.1-3). Weiter sagt er, dass Christen auch die Hilfe des Heiligen Geistes haben, wenn wir in unserem täglichen Leben gegen unseren Egoismus kämpfen (V.4-17). Dann spricht Paulus über Jesu unfehlbare Liebe (V.35). Manches, was wir durchmachen, gibt uns vielleicht das Gefühl, aufgeben zu wollen, aber in allen Situationen sind wir Überwinder und Sieger, denn nichts kann „uns von der Liebe Gottes trennen, die er uns in Jesus Christus, unserem Herrn, schenkt“ (V.39).

Als ich ein Teenager in Singapur war, musste ich eine richtig harte Strafe durchleben, weil ich etwas falsch gemacht hatte. Ich wurde gezwungen auf der spitzen Schale einer Durian zu knien (eine große, stachelige, asiatische Frucht). Ich wurde wütend und bitter. Doch als ich von Gottes Liebe zu mir erfuhr, und ich mein Vertrauen auf Jesus setzte, vergab er nicht nur meine Sünde, sondern lehrte mich auch anderen zu vergeben. Ich hörte langsam auf, ein Leben voller Egoismus und Wut zu führen. Ich fing an zu entdecken, dass wir „durch den, der uns geliebt hat, wir in all diesen Dingen überlegene Sieger [sind]“ (V.37 NeÜ).

Jesus Christus und seine Liebe zu uns macht uns zu Siegern!

Egal, wer wir sind, was wir getan haben, oder was wir gerade durchmachen – mit Jesus sind wir Sieger.

SHARE:

Teile es mit Deinen Freunden auf:

URL kopiert