Veränderung ist möglich

Lies: Philipper 2,1-13

Und doch ist es Gott allein, der beides in euch bewirkt: Er schenkt euch den Willen und die Kraft, ihn auch so auszuführen, wie es ihm gefällt (V. 13).

Lesen

Einige Freunde aus der Jugendgruppe meiner Gemeinde trafen sich, um über herausfordernde Fragen in Philipper 2,3-4 zu reden: „Weder Eigennutz noch Streben nach Ehre sollen euer Handeln bestimmen. Im Gegenteil: Seid bescheiden und achtet den anderen mehr als euch selbst. Denkt nicht an euren eigenen Vorteil. Jeder von euch soll das Wohl des anderen im Auge haben.“ Ein paar der Fragen waren: Wie oft kümmerst du dich um andere? Wie würden dich deine Freunde beschreiben? Warum würden sie dich so beschreiben?

Während wir miteinander redeten, war ich überrascht, wie ehrlich sie waren. Die Jugendlichen waren sich einig, dass es zwar einfach ist, darüber zu sprechen, wo wir manches besser machen können, es aber ganz schön schwer ist, sich zu ändern, oder sich überhaupt ändern zu wollen.

Dass wir unseren Blick und Fokus von uns weg auf andere lenken, ist nur durch den Heiligen Geist möglich, der in uns wohnt. Deshalb ermahnte Paulus die Gemeinde in Philippi, immer daran zu denken, was Gott für sie getan hatte. Gott hatte sie zu seiner Familie gemacht, sie mit seiner Liebe getröstet und ihnen den Heiligen Geist als Hilfe gegeben (Philipper 2,1-2). Wie also könnte die Gemeinde in Philippi – und auch wir – anders auf diese Geschenke reagieren, als mit Dank?

Ja, Gott ist der Grund, dass wir uns ändern und nur er kann uns auch tatsächlich verändern. Weil er uns „den Wunsch …, und … auch die Kraft [gibt], zu tun, was ihm Freude macht“ (V. 13 NLB), können wir weniger an uns denken und uns stattdessen um andere kümmern.

So kannst du beten:

Vater, bitte hilf mir, dass ich mir den heutigen Bibeltext zu Herzen nehme und meine Art dort ändere, wo ich egoistisch bin. Danke, dass du mir deinen Geist gegeben hast, damit ich für dich leben und die Menschen, denen ich heute begegne, lieben kann.

Wir können uns wirklich verändern, weil Jesus in uns lebt.

SHARE:

Teile es mit Deinen Freunden auf:

URL kopiert