Das Kreuz

Lies: Kolosser 1,9-23

Ich aber kenne nur einen Grund zum Rühmen: das Kreuz unseres Herrn Jesus Christus (Galater 6,14).

Lesen

Lange bevor Jesus geboren wurde, wurde das Kreuz als Folter- und Hinrichtungsmittel verwendet. Im Jahre 519 V. Chr. kreuzigte König Darius I. von Persien 3.000 Feinde in Babylon. Diese Art der Hinrichtung wurde später von den Römern für Nichtbürger und Sklaven gewählt.

Als Jesus Christus bei seiner Hinrichtung unsere Sünden auf sich nahm (1.Petrus 2,24), bekam das Kreuz eine ganz neue Bedeutung. Dort hat Jesus, als er „am Kreuz sein Blut vergoss“, es uns ermöglicht, dem Gericht Gottes zu entkommen und Teil seiner eigenen Familie zu werden (Kolosser 1,20-21).

Paulus verstand die Bedeutung des Kreuzes. Er hatte einiges getan, worauf er hätte stolz sein können (2.Korinther 11,16 – 12,13). Aber in seinem Brief an die Galater schrieb er: „Ich aber kenne nur einen Grund zum Rühmen: das Kreuz unseres Herrn Jesus Christus“ (Galater 6,14). Wenn wir verstehen, was Jesus für uns am Kreuz getan hat, ruft es auch in uns Staunen und Demut hervor. Unsere wenigen Leistungen sind nichts|| Sein Werk ist alles!

Jesus lädt uns alle ein, demütig zu ihm zu kommen und ihm zu vertrauen. Wenn wir glauben, dass er an unserer Stelle am Kreuz gestorben ist, bekommen wir Gottes vollständige Vergebung. Wir wollen Jesus heute schon loben, dass er uns gerettet hat!

Wofür ich dankbar bin:

Danke, Herr Jesus, dass du diesen schrecklichen Tod für mich auf dich genommen hast. Danke, dass du meinen Platz eingenommen hast und mich für immer zu einem Teil von Gottes Familie gemacht hast.

Das Kreuz Christi ist die Brücke zwischen Gott und uns.

SHARE:

Teile es mit Deinen Freunden auf:

URL kopiert