Innere Veränderung

Lies: 1.Timotheus 1,1-7

Die Liebe, die aus einem reinen Herzen, einem guten Gewissen und einem aufrichtigen Glauben kommt (V.5).

Lesen

Ich hatte ein paar Gespräche mit Freunden, die an Jesus interessiert zu sein schienen. Einige von ihnen meinten sogar, sie wüssten, dass sie sich ändern müssten. Einige gingen sogar so weit zu sagen, dass sie vor dem Gedanken in die Hölle zu kommen, Angst hatten. Aber dann kam anscheinend doch nichts dabei heraus.

Ich bin der Meinung, dass es jedes Mal auf dasselbe hinauslief: Sie wollten ihr Leben Jesus nicht übergeben. Sie wollten diese Art von Veränderung nicht. Vielleicht glaubten sie an Gott und an einige Lehren in der Bibel, aber sie wollten die Dinge immer noch selbst in die Hand nehmen.

Eine Person sagte, dass, weil sie Gutes getan hat und im Grunde freundlich war, ihre Chance in den Himmel zu kommen genauso groß war, wie von allen anderen.

Paulus erklärte Timotheus, wie man Menschen begegnet, die sich nur auf ‚oberflächliche‘ Veränderungen konzentrieren und darauf, die Dinge selber in die Hand zu nehmen. Er erinnerte ihn daran, dass die Liebe, die Gott uns gibt, „aus einem reinen Herzen, einem guten Gewissen und einem aufrichtigen Glauben kommt“ (1.Timotheus 1,5). Das ist nichts, was wir aus uns selbst heraus tun können. Wir brauchen eine innere Veränderung – die Art von Veränderung, die nur Gott schenken kann.

Hat Gott dich von innen verändert? Du kannst dein ganzes Leben von Jesus verändern lassen, wenn du an ihn glaubst.

Denk darüber nach:

Wo hast du erlebt, wie Jesus die Art und Weise, wie du handelst, denkst oder deine Zeit verbringst, verändert hat? Welche anderen Bereiche deines Lebens möchtest du verändern? Warum verbringst du heute nicht mal etwas Zeit damit, mit ihm darüber zu reden.

Wenn Gott dich verändert, wirkt er von innen nach außen.

SHARE:

Teile es mit Deinen Freunden auf:

URL kopiert