Vergiss nicht

Lies: 5.Mose 24,17-22

Und vergesst nicht, Gutes zu tun und mit anderen zu teilen. An solchen Opfern hat Gott Freude (Hebräer 13,16).

Lesen

Wenn ich morgens zur Schule ging, sagte meine Mutter mir meistens Dinge wie: „Vergiss nicht, deinem Lehrer diesen Zettel zu geben.“ Beim Abendessen fragte sie dann: „Hast du daran gedacht…?“ Die meiste Zeit tat ich es nicht!

Wir alle vergessen Dinge. Ich glaube, dass Gott deshalb wichtige Wahrheiten für uns immer wieder wiederholt. In 5. Mose 24 erinnerte er sein Volk zweimal daran, dass sie Sklaven in Ägypten waren, aber von ihm gerettet wurden (V. 18.22). Durch Mose sagte er ihnen: „Denkt daran, dass ihr früher Sklaven der Ägypter wart und der HERR, euer Gott, euch aus ihrer Hand erlöst hat“ (V. 18). Weil sie von Gott gerettet worden waren, gab er ihnen eine neue Sichtweise, die sie nicht vergessen sollten. Mose sagte: „Deshalb gebe ich euch diese Gebote“ (V. 18). Was waren „diese“? Sie wurden aufgefordert, sich um die „Ausländer, Waisen und Witwen“ zu kümmern (V. 19). Einen Teil der Ernte auf den Feldern sollten sie für alle Bedürftigen zurückgelassen. In den Versen 20 und 21 erinnerte Gott sie noch einmal an diese Menschen.

Durch den Tod Jesu am Kreuz und seine Auferstehung sind wir gerettete Menschen. Auch wir werden viele Male aufgefordert, bereit zu sein, auf diejenigen zu achten, die es schwer haben. In Hebräer 13,16 heißt es: „Und vergesst nicht, Gutes zu tun und mit anderen zu teilen. An solchen Opfern hat Gott Freude.“

Denk darüber nach:

Lies mal die folgenden Bibelstellen und denk darüber nach, wie du sie in deinem eigenen Leben anwenden könntest: Römer 12,1-13; 1.Korinther 12,1-11; 2.Korinther 9,6-8; Titus 3,14.

Gott sagt uns immer wieder, dass wir aufeinander aufpassen sollen, damit wir es nicht vergessen.

SHARE:

Teile es mit Deinen Freunden auf:

URL kopiert