Allergien

Lies: Titus 3,3-11

Das Böse aber – ganz gleich in welcher Form – sollt ihr meiden (1.Thessalonicher 5,22).

Lesen

Eine meiner Freundinnen ist auf verschiedene Lebensmittel allergisch. Milch, Käse, Eier und Eis sind nur ein paar der Dinge, die sie vermeiden muss. Selbst wenn sie nur ein klein bisschen davon probieren würde, würde es bei starke Schmerzen verursachen.

Sie ist nicht die Einzige, die sich von bestimmten Dingen im Leben fernhalten muss. Während ihre Allergien dazu führen könnten, dass sie sich sehr unwohl fühlt, begegnen auch wir Gefahren, von denen wir uns fernhalten müssen, wenn wir nicht deren unschöne Folgen tragen wollen. Die Bibel sagt uns sehr deutlich, worauf wir im geistlichen Sinn ‘allergisch’ sind: „Das Böse – ganz gleich in welcher Form“ (1. Thessalonicher 5,22). Das sollte uns dazu veranlassen, über die Entscheidungen, die wir treffen, nachzudenken. Bei etwas mitzumachen, das Gott nicht gefällt, ist überhaupt nicht gut für uns.

„Törichte und nutzlose Auseinandersetzungen“ (2. Timotheus 2,23). Wenn unsere Freunde gemobbt werden, sollen wir uns für sie einsetzen. Wenn jemand Dinge über Jesus sagt, die nicht wahr sind, sollen wir sie richtigstellen. Aber bei manchen Diskussionen kommt man zu keinem Ergebnis oder sie werden von Leuten begonnen, die die Meinung, der anderen eigentlich gar nicht ändern hören wollen. Sich darauf einzulassen, ist eigentlich sinnlos.

„Ein sexuell unmoralisches Leben“ (1. Thessalonicher 4,3). Die Bibel sagt, dass der richtige und gute Rahmen für Sex nur die Ehe ist. Alles andere, auch das, was wir uns online anschauen, kann uns Schaden zufügen und unser Leben vereinnahmen (1. Mose 2,24; 2. Mose 20,14; 1. Korinther 7,2; Hebräer 13,4).

Sind wir bereit, die Dinge zu vermeiden, gegen die wir geistlich ‘allergisch’ sind? Wir wollen Gott bitten, dass er uns heute durch den Tag führt.

Manche Dinge vermeidet man einfach am besten.

SHARE:

Teile es mit Deinen Freunden auf:

URL kopiert