Eine Decke für alle

Lies: Johannes 18,15-18; 25-27

Vor allem aber hört nicht auf, euch gegenseitig zu lieben, denn die Liebe deckt viele Sünden zu (1.Petrus 4,8 NLB).

Lesen

Als ich noch sehr klein war, hatte ich eine Schmusedecke. Ich nahm sie überall mit hin, damit ich immer etwas Vertrautes dabeihatte, an dem ich mich festhalten konnte. Jeder von uns hat Zeiten, in denen wir Angst haben oder durcheinander sind – Zeiten, in denen wir uns ausstrecken und uns an etwas Bekanntem und Beruhigendem festhalten wollen. Der Jünger Petrus kannte sich mit Angst aus. Als Jesus verhaftet wurde, bewies Petrus großen Mut, indem er ihm in den Hof des Hohepriesters folgte. Doch dann überwältigte ihn seine Angst und er log darüber, wer er war (Johannes 18,15-26). Er behauptete sogar, dass er Jesus nicht kenne. Doch Jesus hörte nie auf, Petrus zu lieben (Johannes 21,15-19).

Petrus Worte über die Liebe in 1. Petrus 4,8 stammen von jemandem, der die unendliche Liebe Jesu am eigenen Leib erfahren hatte. Petrus war es ein großes Anliegen, dass auch wir verstehen, wie wichtig diese Liebe ist und er benutzte die Worte „vor allem aber“. Der Vers geht noch weiter mit der Ermutigung, „[sich] gegenseitig zu lieben, denn die Liebe deckt viele Sünden zu“ (NLB).

Hast du diese Art von ‚Decke’ jemals schon gebraucht? Ich schon! Wenn ich etwas gesagt oder getan habe, das ich später bereue, fühle ich mich oft schuldig und beschämt. Deshalb musste ich schon so ‚bedeckt’ werden, wie Jesus Petrus mit Liebe und Vergebung bedeckte, nachdem er wieder auferstanden war.

Für die Nachfolger Jesu ist seine Liebe unsere Schmusedecke. Und sie soll auch über all diejenigen gelegt werden, denen wir begegnen und die Trost und Hoffnung brauchen. Als Menschen, die so viel Liebe empfangen haben, sollen wir sie großzügig weitergeben.

So kannst du beten:

Vater, deine Liebe in und durch Jesus, hat mich immer wieder gerettet. Hilf mir, deine rettende Liebe mit anderen zu teilen.

Gott liebt dich und mich – lasst uns einander lieben.

SHARE:

Teile es mit Deinen Freunden auf:

URL kopiert