Schwierige Menschen

Lies: Epheser 4,1-12

Lebt so, dass Gott dadurch geehrt wird ... Geht in Liebe aufeinander ein! (V. 1-2)

Lesen

Mit wem hast du Schwierigkeiten klarzukommen? Es gibt Menschen, mit denen wir uns von Anfang an nicht richtig verstehen, egal ob sie nun egoistisch, nervig, zu laut (oder zu leise), geschwätzig oder vieles mehr sind. Dann ist es leicht zu glauben, dass das Leben ein kleines bisschen einfacher wäre, wenn wir mit ihnen überhaupt nichts zu tun haben müssten.

Aber hast du dir jemals Gedanken darüber gemacht, wie einfach es für Gott wäre genauso über uns zu denken? Wir sind ebenfalls schwierige Menschen! Häufiger als wir wahrscheinlich zugeben wollen, sind wir egoistisch und lieblos. Aber Gott schaut uns nicht an und denkt, dass das Leben ohne unser Dasein einfacher wäre. Aus Liebe gab er seinen Sohn, Jesus, der an unserer Stelle am Kreuz starb.

Wenn wir unsere eigenen Probleme kennen und wissen, dass Gott uns vergibt, kann uns das dabei helfen den Menschen, die wir schwierig finden, geduldig und in Liebe zu begegnen. Im Brief an die Epheser fordert uns Paulus dazu auf: „In aller Demut und Sanftmut, in Geduld ertragt einer den anderen in Liebe“ (V. 2).

Statt den Menschen, die uns nerven, aus dem Weg zu gehen, können wir mit Jesus als unserem Vorbild in der Lage sein, sie mit Gottes Liebe und Güte zu empfangen.

So kannst du beten:

Vater, bitte hilf mir mit den Menschen, mit denen ich nicht ganz klarkomme, geduldig zu sein. Du hast auch sie geschaffen und sie sind genauso wichtig wie alle anderen.

Wenn wir Menschen schwierig finden, ist es wichtig daran zu denken, dass wir auch schwierig sind.

SHARE:

Teile es mit Deinen Freunden auf:

URL kopiert