Mamas Regeln

Lies: Epheser 4,17-32

Ihr sollt euer altes Leben wie alte Kleider ablegen. Folgt nicht mehr euren Leidenschaften, die euch in die Irre führen und euch zerstören (V. 22).

Lesen

Ich lernte eine total nette Frau namens ‚Mama‘ Charlie kennen, die sich bereits um ganz viele Pflegekinder kümmerte. Diese Kinder waren ihr vom Gericht zugeteilt worden und sie gab ihnen ein sicheres und liebevolles Zuhause. Sie erzählte mir, dass jedes Mal, wenn ein neues Kind ankam, sie als allererstes ‚Mamas Regeln‘ erklärte. Diese Regeln stellten klar, wie sich die Kinder untereinander zu verhalten hatten und wie sie im Haushalt mithelfen sollten. Diese Regeln brachten ihnen quasi bei wie man lebte.

Einige der Kinder waren anfangs wahrscheinlich angespannt, als sie mit Mamas Regeln konfrontiert wurden. Diese Regeln wurden doch bestimmt nur als Spaßbremse aufgestellt. Nichts liegt ferner als das. Diese Regeln hatten den Zweck, dass sowohl Charlie als auch die Kinder das Leben in einer sicheren Umgebung genießen konnten.

So in etwa glauben auch manche von uns, dass die Regeln, die Gott in der Bibel aufstellt, unserem Vergnügen im Weg stehen. Die Grenzen, die Gott uns festlegt, machen es jedoch erst möglich, sicher zu leben. Sie bewahren uns vor schlechten Entscheidungen.

In Epheser 4 gibt uns Paulus z. B. eine paar gute Tipps, wie wir leben sollten. Wenn wir diese und Gottes andere Vorschriften befolgen werden wir merken, dass sie uns zu einem ruhigen und angenehmen Leben führen können.

 

 

So kannst du beten:

Vater, danke für deine Grenzen, die uns vor Sünde und vor uns selbst bewahren. Schenke uns Weisheit, damit wir in den Bereichen wo Gefahr oder Versuchung lauert, deinem Wort gehorchen.

Das tägliche Lesen der Bibel hilft uns in schwierigen Zeiten auf dem richtigen Weg zu bleiben.

SHARE:

Teile es mit Deinen Freunden auf:

URL kopiert