Wer ist das?

Lies: Markus 4,35-41

Voller Entsetzen sagten sie zueinander: »Was ist das für ein Mensch? Selbst Wind und Wellen gehorchen ihm!« (V. 41)

Lesen

„Nehmt bitte alles vom Tisch, außer einem Blatt Papier und einem Stift.“ In der Schule haben diese Worte nur eine Bedeutung: Zeit für einen Test.

In Markus 4 lesen wir, dass der Tag von Jesus, der mit Unterricht am See begann (Markus 4,1), mit einer Prüfung auf dem See endete (V. 35). Nachdem er die Volksmenge vom Boot aus gelehrt hatte, segelten Jesus und eine Handvoll Jünger zur anderen Seite des Sees. Während der Überfahrt (Jesus schlief im hinteren Teil des Boots) hatten sie mit einem gefährlichen Sturm zu kämpfen (V. 37). Die Jünger hatten große Angst und weckten Jesus. Sie sagten zu ihm: „Lehrer, wir gehen unter! Kümmert dich das denn gar nicht?“ (V. 38) Dann passierte das Unglaubliche. Der Eine, der noch am Morgen zu der großen Menschenmenge gesagt hatte „Hört mir zu!“ (V. 3) gab dem Wind nur einen schlichten, machtvollen Befehl: „Sei still! Schweig!“ (V. 39). Der Wind gehorchte ihm! Den Jüngern klappte die Kinnlade herunter: „Was ist das für ein Mensch?“ (V. 41) Die Frage war gut, aber sie würden noch eine ganze Weile brauchen, bis sie ehrlich und richtig begriffen, dass Jesus Gottes Sohn war. Unsere ehrlich gestellten Fragen können uns heute dieselbe Antwort liefern. Er ist mehr als nur ein Lehrer, dem man zuhören sollte; er ist der Gott, den wir anbeten sollen.

So kannst du beten:

Vater, danke für dein Wort, das uns hilft zu erkennen, dass Jesus dein Sohn ist. Bitte hilf uns, dass wir auf dich hören und dir vertrauen, dass du alles unter Kontrolle hast.

Welchen Test kannst du Gott heute anvertrauen?

SHARE:

Teile es mit Deinen Freunden auf:

URL kopiert

Links

Bitte beachtet, dass dieser Inhalt nicht von Our Daily Bread Ministries erstellt oder verantwortet wird. Für Weitersurfer!