Der Wartebereich

Lies: Psalm 70

Warte still und geduldig darauf, dass der HERR eingreift! (Psalm 37,7)

Lesen

So vieles in diesem Leben dreht sich ums Warten, aber Gott ist nie in Eile – so scheint es zumindest. „Gott hat seine Stunde geplant“, sagt ein altes Sprichwort. Und wir müssen einfach auf ihn warten.

Warten ist schwer. Wir überfliegen die Nachrichten auf unserem Handy, wippen mit den Füßen, unterdrücken ein Gähnen, seufzen und fühlen uns immer gestresster. Warum muss ich mich mit diesem Typen in der Schule, dieser Prüfung, diesem Familienproblem, dieser Krankheit auseinandersetzen? Warum verschwinden sie nicht einfach? Warum taucht Gott nicht einfach auf und löst das Problem?

Gottes Antwort: „Warte ab und schau, was ich tun werde.“

Warten sagt man, ist einer der besten Lehrmeister des Lebens. Während wir warten, lernen wir wie wichtig es ist … nun ja, zu warten – warten während Gott in und für uns am Werk ist. Gerade beim Warten entwickeln wir Ausdauer, das heißt, wir sind dazu fähig, Gottes Liebe und Güte zu vertrauen, auch wenn die Dinge nicht nach unserem Plan laufen (Psalm 70,6).

Warten sollte nicht langweilig, angespannt oder voller Zweifel sein. Wir können „fröhlich sein und [uns] an [ihm] freuen“, während wir warten (V.5). Wir warten voller Zuversicht, weil wir wissen, dass Gott zur rechten Zeit eingreifen wird und uns das geben wird, was wir brauchen. Gott ist nie in Eile, aber er ist immer pünktlich.

Wofür ich dankbar bin:

Himmlischer Vater, danke für deine Versprechen und dass du immer bei mir bist. Hilf mir, dass ich meine Wartezeiten aushalte.

Gott ist bei uns, wenn wir warten.

SHARE:

Teile es mit Deinen Freunden auf:

URL kopiert