Fast zufrieden

Lies: 1. Timotheus 6,6-12

Seid zufrieden mit dem, was ihr habt. Denn Gott hat uns versprochen: »Ich lasse dich nicht im Stich, nie wende ich mich von dir ab.« (V.5)

Lesen

Ich war auf einem Parkplatz und sah, wie ein Auto durch die parkenden Autos raste. Während ich die halsbrecherische Fahrweise dieses Kerls beobachtete, bemerkte ich einen Sticker auf seiner Stoßstange. Darauf stand „Fast zufrieden“. Nachdem ich über den tieferen Sinn dieser Aussage nachgegrübelt hatte, kam ich zum Schluss, dass es ‚fast‘ zufrieden nicht gibt. Entweder wir sind zufrieden oder eben nicht.

Zufriedenheit ist ganz schwer zu finden. Wir leben in einer Welt, die uns dazu animiert, immer mehr zu wollen – bis es schier unmöglich ist, überhaupt mit irgendetwas glücklich zu sein. Das ist allerdings nichts Neues. Im Hebräerbrief steht über Zufriedenheit folgendes: „Seid nicht hinter dem Geld her, sondern seid zufrieden mit dem, was ihr habt. Denn Gott hat uns versprochen: ‚Ich lasse dich nicht im Stich, nie wende ich mich von dir ab‘“ (Hebräer 13,5).

Wenn wir etwas um jeden Preis haben wollen, sollten wir uns eines merken: Frieden finden wir nur in der Beziehung mit Gott und nicht durch ‚irgendwelches Zeug‘. Gott ist für alles was wir jemals durchmachen völlig ausreichend. Nur Gott kann uns den Frieden und die Zufriedenheit geben, die wir suchen. Fast zufrieden? Das gibt’s nicht. In Jesus lernen wir echte Zufriedenheit kennen.

Wir finden alles was wir brauchen, wenn wir in der Stille mit Gott zusammensitzen.

SHARE:

Teile es mit Deinen Freunden auf:

URL kopiert