Der Kampf

Lies: 2.Timotheus 3

In diesen letzten Tagen werden schlimme Zeiten auf uns zukommen. (V.1)

Lesen

Hast du Christen schon mal sagen hören, dass wenn man Jesus annimmt, sich alle Probleme auflösen und das Leben dann ein Kinderspiel ist? Vielleicht denkst du, dass das Leben als Christ einfach sein sollte – denn schließlich möchte Gott ja, dass wir ein Teil seiner Familie sind.

Doch wenn ein einfaches Leben Gottes Plan für die Christen ist, was ist dann eigentlich Paulus‘ Problem? Nachdem er Jesus persönlich begegnet war, nahm er ihn an und führte dann ein wirklich schwieriges Leben (Apostelgeschichte 9). Obwohl er Gott kompromisslos diente, hatte er haufenweise Probleme. Jedem, den er traf, erzählte er von Jesus – aber was bekam er für seinen Einsatz?Er wurde zusammengeschlagen, verhaftet, war schiffbrüchig und wurde aus Städten vertrieben – um nur ein paar Beispiele zu nennen.

Schau dir in der Bibel zum Beispiel mal die Geschichten von Josef, Hiob, Jeremia und Petrus an. Jeder von ihnen liebte Gott und doch machten alle schreckliche Dinge durch.

Warum also haben wir immer noch Kämpfe, wenn wir Christen werden? Warum wedelt Gott nicht einfach mit einem Zauberstab und macht alles besser? In Gottes Vorgehensweise damit alles ordnungsgemäß funktioniert, tragen unsere Probleme auf irgendeine Art zur Durchführung seiner Pläne hier auf Erden bei (Römer 8,28; Philipper 1,12). Wenn wir Gott trotzdem vertrauen können und auch trotz unserer Kämpfe die Menschen um uns herum lieben, werden wir unserem Umfeld einen ausgezeichneten Eindruck davon geben, wie gut Gott einfach ist.

Christen machen trotzdem Kämpfe durch; der Unterschied ist, dass sie sie mit Gott durchstehen.

SHARE:

Teile es mit Deinen Freunden auf:

URL kopiert